TigerJython4Kids
HomeTurtlegrafikRobotikDatenbanken
vorwort

VORWORT DER AUTOREN

 

 

Der Computer gehört zu den wichtigsten Errungenschaften unserer modernen Gesellschaft. Er ist in der heutigen Welt allgegenwärtig, manchmal als Desktop,  Notebook, Tablet oder Smartphone direkt sichtbar, öfters aber in vielen technischen Systemen verbaut, von der Waschmaschine, über das Auto bis zum Haushaltroboter. Der moderne Mensch ist also ständig mit Computern und computerisierten Geräten und Maschinen in Berührung und muss daher wissen, wie man damit umgeht. Diese haben oft ihre Tücken und gehorchen einer speziellen Logik. Kennt man die Grundkonzepte der Informatik, so versteht man diese Logik viel besser und akzeptiert den Computer als hilfreichen Partner im persönlichen und beruflichen Leben.

Der Lehrgang eignet für den Einsatz im Informatikunterricht auf der Sekundarstufe 1, es sind keine Informatik-Vorkenntnisse erforderlich. Nach dem Einstieg mit Turtlegrafik folgt ein modular aufgebauter Teil Robotik. Im Real- und Simulationsmodus werden die Robotermodelle Lego EV3, mbRobot, micro:bit, Pi2Go, Calliope und Oxocard unterstützt. Die zahlreichen Programmbeispiele und Aufgaben auch zu aktuellen Themen  wie vernetzte Roboter und Internet of Things (IoT) liefern viele Ideen auch für den Unterricht an den Gymnasien. Im Gegensatz zu vielen anderen Lernsystemen verwenden wir keine spezielle, erziehungsorientierte Programmiersprache, sondern die bekannte universelle und professionelle Programmiersprache Python. Wie sich zeigen wird, ist ein Einstieg ins Programmieren mit Python nicht komplizierter als mit speziell für Kinder entwickelten Sprachen und Lernumgebungen. Der grosse Vorteil ist aber, dass die hier präsentierten Denkweisen und Verfahren so allgemein gültig sind, dass sie sich unmittelbar auf einen anderen Computereinsatz oder eine andere Programmiersprache übertragen lassen.

Genau dies ist unsere Absicht und unsere Zielsetzung: Dieser Informatiklehrgang soll nicht auf kurzlebigen Trends und speziellen didaktischen Lernsystemen aufbauen, sondern eine allgemeine Denkschulung sein, die nachhaltig ist.

Albert Einstein sagte einmal im Zusammenhang mit der komplizierten Materie der Relativitätstheorie: "Man sollte alles so einfach wie möglich machen, aber nicht einfacher". Wir befolgen in diesem Lehrgang diesen Rat und machen die Programmierung so einfach wie möglich, werden aber nie etwas fachlich Falsches sagen. Wir wissen auch, dass für Anfänger und Fortgeschrittene das Erstellen von korrekten und funktionstüchtigen Programmen mit einer echten  intellektuellen Herausforderung verbunden ist. Deine selbst konzipierte und selbst geschriebene  Programme werden dir aber auch Freude machen.

Wir wünschen dir Viel Spass beim Programmieren!

Jarka Arnold, Aegidius Plüss

 

CC0

To the extent possible under law, TJGroup has waived all copyright and related or neighboring rights to TigerJython4Kids.

Version 2.0, August 2017
Letzter Update 10. August 2020

 

 

0-0
Didaktische Hinweise: